Frank Herbert – Dune Messiah (Dune 2)

Lange habe ich mir Zeit gelassen um das Epos um den Wüstenplaneten zu lesen. Band 1 hat mich zwiegespalten zurückgelassen, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Einerseits war die Handlung wirklich mitreißend und stellenweise konnte ich das Buch gar nicht mehr weglegen (ich sag nur Sandwürmer), andererseits hatte ich am Schreibstil einiges auszusetzen. In diesem Band fallen die negativen Aspekte aber fast komplett weg und obwohl die Handlung weniger actionreich ist, bleibt sie durchgehend spannend.

Deutscher Titel: Der Herr des Wüstenplaneten
Erschienen: 1969
Seiten: 279 (304)
Übersetzt von: Frank M. Lewecke
Erschienen bei: Putnam (Heyne)

Meine Bewertung: 8/10

Erster Satz: Excerpts from the Death Cell Interview with Bronso of IX. Q: What led you to take your particular approach to a history of Muad’dib?

Paul Muad’dib regiert auf Arrakis, dem Wüstenplaneten, und wird als Gott verehrt. Die Monopolstellung, die er dadurch einnimmt, gefällt einigen Menschen überhaupt nicht und so eröffnet Frank Herbert diesen zweiten Band mit einem Treffen von Verschwörern, die Pauls Untergang planen…

Von Anfang an hat mir dieser Band besser gefallen als der Vorgänger. Ich fand ihn leichter und flüssiger zu lesen, aber nicht weniger komplex oder spannend. Es zieht sich ein klarer roter Faden vom Anfang zum Ende und obwohl man ohne Vorwissen vielleicht etwas verwirrt ist, könnte man dieses Buch auch als Einzelroman lesen.

Mir hat besonders gefallen, dass der Leser immer ein bisschen von beiden Seiten erfährt, aber nie so viel, dass nicht jeder am Ende noch ein Ass aus dem Ärmel schütteln könnte. Auch die Charaktere waren mir hier irgendwie näher als in Dune. Vor allem das Auftauchen eines gewissen Hayt und seine Entwicklung waren interessant zu verfolgen. Ebenso wie Alia, Pauls äußerst seltsame Schwester, die langsam erwachsen wird und – völlig unabhängig von ihrer Gabe – ganz normale Gefühle entwickelt.

Frank Herbert lässt seine Charaktere zwar immer noch in Gedanken erklären, was ohnehin durch Dialoge offensichtlich ist, aber man merkt, dass er sich als Schrifsteller weiterentwickelt hat. Gerade weil hier wenit Action vorkommt, achtet man mehr auf die Charaktere, ihre Entwicklung und Beziehungen zueinander, auf die Dialoge und Beschreibungen. Obwohl mich viele Dune-Fans vor dem zweiten Band gewarnt haben und meinten, man müsse sich halt durchbeißen, habe ich hier jede Seite genossen.

Wir erfahren ein bisschen mehr über die Gilde und vor allem die Bene Tleilaxu, die Face Dancers, und deren Machenschaften. Frank Herbert geizt zwar weiterhin mit klaren Informationen, aber so verloren wie in Band 1 habe ich mich absolut nicht gefühlt. Im Gegenteil macht dieses Buch Lust auf mehr und regt zum Nachdenken darüber an, was die späteren Bände wohl noch für den Wüstenplaneten bereit halten.

PRO: Spannende Geschichte, politische Intrigen, interessante Charaktere und ein Planet, der ein eigener Charakter sein könnte.
CON: Nicht alle Charaktere wirken lebendig – vor allem die aus Band 1 bekannten Personen werden etwas vernachlässigt.
FAZIT: Zu Unrecht geschmähter Dune-Band. Ich freue mich auf Teil 3.

BEWERTUNG: 8/10

Die Serie:

  1. Dune
  2. Dune Messiah
  3. Children of Dune
  4. God Emperor of Dune
  5. Heretics of Dune
  6. Chapterhouse Dune

2 thoughts on “Frank Herbert – Dune Messiah (Dune 2)

    • Nadine says:

      No worries, that was almost a perfect sentence! I’m impressed. I used to teach German to kids and I at least know second-hand how difficult it is to learn as a foreign language.

      Most people don’t like the second novel in the Dune series as much as the others. But I really liked the voice and the quiet moments. Inner turmoil of the protagonists and such. 🙂

      Like

Leave a Reply to Bryce Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s